Hilfsnavigation

Ein Marktplatz erzählt Geschichte

 

Der Marktplatz der Hansestadt Anklam hat seit der Stadtgründung viele Facetten der Geschichte erlebt. Aber erst seit dem Jahr 2004 spiegelt sich die Vergangenheit der Hansestadt Anklam auf dem neugestalteten Marktplatz buchstäblich wider. Die sogenannten Jahrhundertbänder, eine bislang in Deutschland einmalige Marktplatzgestaltung, führen Sie Schritt für Schritt durch die Historie.

Stadtkern, Handelsplatz, sozialer Treffpunkt, Ausgrabungsort und Sehenswürdigkeit

  • 13. Jahrhundert
    1243 Erwähnung Anklams - 1264 Nennung als Stadt - Siedlungsraster und Marktplatz entstehen - um 1275 befinden sich Marienkirche und Nikolaikirche im Bau - ab 1272 Erwerb von Dörfern - 1283 Erwähnung als Hansestadt
     

  • 14. Jahrhundert
    1313 Bau des Augustinerklosters - 1325 Münzprägerecht - 1338 König von Dänemark erteilt Erlaubnis zum Fischfang - Aufbau einer Handelsniederlassung auf Schonen - 1350 Pest in Anklam - 1361-1369 Hansekrieg gegen Dänemark - 1394 Teilnahme an Seeräuberjagd der Hanse
     
  • 15. Jahrhundert
    Um 1400 Erweiterung der Stadt bis an die Peene - wirtschaftlicher Wohlstand - Ausbau der Stadtmauer mit den sechs Toren - 1412 Erwähnung des Hohen Steines zur Verteidigung der Stadt - Anklam hat eine Landwehr - um 1500 Vollendung der Marienkirche und Nikolaikirche
     
  • 16. Jahrhundert
    1525 Rathausbrand auf dem Markt - 1535 Einführung der Reformation und Klosterauflösung - 1535 Gründung der Lateinschule als Vorläufer des Gymnasiums - bis 1549 Rathausneubau - 1565 Pest in Anklam
     
  • 17. Jahrhundert
    1618-1648 Dreißigjähriger Krieg - mehrmalige Belagerung Anklams - 1637 Pestwelle - 1648 Anklam wird schwedisch - Brandenburg und Schweden kämpfen um die Region - 1659 Feuersbrunst zerstört große Teile der Stadt - 1676 preußische Truppe belagern und besetzen Anklam
     
  • 18. Jahrhundert
    1713 ein dänischer Offizier rettet die Stadt vor der Einäscherung durch die russischen Truppen - 1720 wird der Großteil Anklams preußisch aber der Peendamm bleibt schwedisch - 1738 Wiederaufbau der Heilgeistkirche - 1757-1761 Abriss der Stadtmauer und der Stadttore an der Peene
     
  • 19. Jahrhundert
    1806 französische Besetzung Anklams - 1808-1809 neue Stadtverfassung - 1815 der Peendamm wird preußisch - 1841 Einweihung der Synagoge - 1842 Abbruch des gotischen Rathauses - 1863 Bau der Eisenbahnlinie - 1883 Gründung der Zuckerfabrik - 1891 Erstflug Otto Lilienthals
     
  • 20. Jahrhundert
    1905-1906 Bau dreier Schulen - 1926-1939 Anklamer Siedlungen - 1943-1945 massive Luftangriffe - 1950-1952 Neubau des Rathauses am Markt - 1989 Museum im Steintor - Stadtsanierung - 2000 Rathauserweiterung

Ansprechpartner

Markt 3
17389 Anklam
Telefon:  03971 835-154
Fax:  03971 835-175
E-Mail:  info@anklam.de
Internet:  www.anklam.de

Kontaktformular

Ins Adressbuch exportieren

Im Wandel der Zeit