Hilfsnavigation

Planerische Beschreibung

Die bisher vorhandene Verflechtung der Bluthsluster Str. mit der Pasewalker Allee entspricht nicht mehr den neuen verkehrlichen Anforderungen. Gleiches gilt für die Einmündung Bahnhofstr./Pasewalker Str. Die bisher vorhandenen Verkehrsverhältnisse im Knotenbereich Bahnhofstr./Pasewalker Str. sowie im Knotenbereich Bluthsluster Str./Pasewalker Allee stellten eine Behinderung für die Flüssigkeit und Leichtigkeit des überörtlichen Verkehrsnetzes, insbesondere für Linksabbieger, dar. Beide Knotenbereiche haben eine hohe verkehrliche Bedeutung im Güterverkehrsnetz der Hansestadt Anklam. Im Zusammenhang mit der Teileinziehung des Straßennetzes im Innenstadtbereich (Befahrung mit max. Höchstlast von 7,5 t) wurden Ziele formuliert, die für die Verkehrsverlagerung notwendig sind wie

- Verbesserung der Aufenthaltsqualität im Zentrumsbereich

- nicht zweckentfremdete Nutzung der altstadtgerecht gestalteten Straßen

- Verbesserung der Wohnqualität, insbesondere im Altstadtkern

- Reduzierung des Verkehrslärms und der damit verbundenen Emissionen In Auswertung dieser Kriterien wird deutlich, dass der Um - und Ausbau beider Knotenpunkte im Zusammenhang zu sehen und auszuführen ist. Das Straßenbauamt Neustrelitz unterstützt dieses Bauvorhaben mit Fördermitteln in Höhe von 75 % der förderfähigen Baukosten.

Mit dem Bau des Minikreisels im Knotenbereich Bahnhofstr./Pasewalker Str. wurde im März 2016 begonnen. Die Fertigstellung und somit notwendige Einbeziehung dieses Minikreisels in die erforderliche Umleitungsstrecke für den Bau des großen Kreisverkehrs Höhe Apotheke Dittrich ist für Ende Juni/Anfang Juli 2016 vorgesehen. Die Fertigstellung der Gesamtanlage (beide Kreisel) soll bis Ende 2016 erfolgen. Die erforderlichen Umleitungen werden dem jeweiligen Baufortschritt angepasst und sind zu beachten!

Ansprechpartner

FB 1 Bau, Stadtentwicklung und Immobilienmanagement
Investiver Tiefbau im Stadtgebiet
Burgstraße 15
17389 Anklam
Telefon:  03971 835 231
Fax:  03971 835 220
E-Mail:  K.Haeusler@anklam.de
Raum:  43

Kontaktformular

Ins Adressbuch exportieren

Servicetelefon

Wenn Sie Fragen zur Fernwärme der GWA, Leitungsbau der GKU mbh oder dem Straßenbau innerhalb der Stadt haben, können Sie die Servicenummer (03971)206611 anrufen.

Link zur Webseite Anklam-baut.de

Externer Link: Zur Webseite Anklam-baut.dea

Werbekampagne "Baustelle offen"

Baustelle_offen